Neues Angebot: Peercoaching Projektmanagement

Kollegen/innen beraten Kollegen/innen in Kleingruppen in strukturierter Form in Sachen Projektmanagement. So lässt sich das neue Peercoaching-Angebot der Stabsstellen OEB und IFB kurz und knapp beschreiben.

Die Verantwortung für ein Projekt oder ein Teilprojekt zu übernehmen, ist herausfordernd. Das ist einmal mehr in dem Seminar zum Thema „Projektplanung“ deutlich geworden, das im November letzten Jahres stattgefunden hat. Dabei wurde aber auch klar: Das Gespräch und der Austausch mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Dezernaten und Abteilungen ist deshalb absolut bereichernd und kann die eigene Arbeit im Projekt ein gutes Stück einfacher machen.

Diese Idee hat die Dezernentenrunde aufgegriffen und beschlossen, neben den bereits bestehenden Angeboten, wie der Einzelberatung durch das Projektbüro der OEB und die Seminarangebote der IFB zum Thema, Projektverantwortlichen die Teilnahme an einem Peercoaching zu ermöglichen.

Was genau beinhaltet das Angebot Peercoaching Projektmanagement?

Nach einer eintägigen Einführung in die Methode und den Gesprächsleitfaden arbeiten Sie mit einer Gruppe von 5 bis 6 Kolleginnen und Kollegen selbstorganisiert ca. einmal im Monat für etwa zwei Stunden zusammen an aktuellen Themen aus dem Projektalltag.

Dabei stehen neben den Anliegen Kolleginnen und Kollegen auch Ihre eigenen Anliegen und Fragen im Fokus. Voraussetzung zur Teilnahme ist daher, dass Sie aktuell in verantwortlicher Position in einem Projekt arbeiten, aus dem Sie Erfahrungen einbringen können.

Zur Reflexion Ihrer Erfahrungen im Peercoaching wird Anfang nächsten Jahres zudem ein halbtägiger Reflexionsworkshop angeboten.

Die Einführung in die Methode und das Matching der Gruppen findet am 30.06.14 von 10 bis 16 Uhr statt. Der Reflexionstag ist am 26.01.15 von 10 bis 13 Uhr geplant.

Anmeldeschluss ist der 23.05.2014.