Muss jedes Modul mit einer Prüfung abgeschlossen werden?

Nein, nicht zwingend. Laut den „Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen“ (2010) können „in besonders begründeten Fällen (…) auch mehrere Module mit einer Prüfung abgeschlossen werden.“ (Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen 2010, Anhang, 1.1) Weiterhin wird in den Auslegungshinweisen zu den „Ländergemeinsamen Strukturvorgaben für die Akkreditierung von Bachelor- und Masterstudiengängen“ darauf hingewiesen, dass auch „auf der Basis erbrachter Studienleistungen oder von nachgewiesener Anwesenheit (z.B. Ableistung eines Praktikums, Durchführung eines Laborversuchs…)“ (Handreichung des Hochschulausschusses der Kultusministerkonferenz vom 25.03.2011, S. 6) der erfolgreiche Abschluss eines Moduls möglich ist. Voraussetzung hierfür ist, dass nachgewiesen werden kann, dass die Qualifikationsziele des Moduls erreicht wurden und dass die Regelung in der Prüfungsordnung präzise geregelt ist.

Weiterhin sind in begründeten Fällen auch mehrere Prüfungen pro Modul, d.h. Modulteilprüfungen, möglich.

Ansprechpartner/innen

Dezernat 1, Abteilung 1: Susanne Lippold, Fon: 27719